Der Todt­nauer Wasser­fall ist der höch­ste Natur­wasser­fall von Baden Würt­tem­berg. Mit­ten in der Berg­welt Todt­nau, zwis­chen den Ferienorten Todt­nauberg und After­steg stürzt BW’s höch­ster Natur­wasser­fall — der “Todt­nauer Wasser­fall” — 97 Meter zu Tal. In kalten Win­ternächt­en gefriert der Wasser­fall zu einem bizarren Gebilde überdi­men­sion­aler Eiszapfen.

 

Wir starten unsere Wan­der­tour gegenüber dem Hebel­hof und fol­gen bei der Berg­wachthütte dem Pfad bergab bis zur Wiesen­quelle. Kurze Zeit später zweigt sich wieder ein Pfad tal­wärts nach rechts bergab. Wir ver­lassen den Pfad und passieren eine Wiese unter­halb der alten Skischanze. Der Weg führt uns wieder in den Wald hinein und der Charak­ter des Bach­tals verän­dert sich rasch zur richti­gen Schlucht. Über viele Trep­pen­stufen und Brück­en gelan­gen wir nun an die B 317 und über­queren diese und wan­dern rechts ober­halb des Bun­desleis­tungszen­trums zum Fahler Wasser­fall. Nach­dem wir das Naturschaus­piel besichtigt haben, gehen wir weit­er tal­wärts Rich­tung Bran­den­berg. Auf dem Weg dor­thin genießen wir her­rliche Pfade ent­lang von Blu­men­wiesen und Viehwei­den. Ein kleines Stück nach dem Hotel Waldeck biegen wir links auf einen schmalen Weg ab, der uns durch die urige Wolf­ss­chlucht nach Todt­nau hinab führt. Nach­dem der Weg die Straße über­quert hat, laufen wir weit­er Rich­tung Stadtzen­trum. Unter­halb der katholis­chen Kirche gelan­gen wir auf den Mark­t­platz. Dort bietet sich die Möglichkeit zur Einkehr an. An der recht­en Seite der Kirche gehen wir den Berg hin­auf und gelan­gen dort in den Wald. Hier fol­gen wir den Schildern des Wasser­fall­steigs. Vor­bei am Wald­kinder­garten geht es nun etwas steil­er bergauf, bis wir nach und nach das Rauschen des Wasser­falls hören kön­nen, und schließlich ste­hen wir auf der Brücke vor der größten Kaskade des Todt­nauer Wasser­falls. Über die Trep­pen­stufen geht es nun hin­auf in den kleinen Luftkurort Todt­nauberg, wo der Wasser­fall­steig am Hotel Ster­nen (Bushal­testelle) endet.

 

  • Schwierigkeit: mit­tel
  • Strecke: 12 km
  • Auf­stieg: 423 m
  • Abstieg: 641 m
  • Dauer: 4 h
  • Niedrig­ster Punkt: 645 m
  • Höch­ster Punkt: 1234 m

 

Quelle: http://www.hochschwarzwald.de/Media/Touren/Geniesserpfad-Wasserfallsteig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.